Wofür ist die Schulsozialarbeit Ansprechpartner?


Die Schule ist für die Jugendhilfe ein wichtiger Ort, mit Kindern und Jugendlichen Kontakte aufzubauen. Die Schulsozialarbeit will sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen verschiedene Arten von Unterstützung und Hilfe gewähren.

Zum Beispiel, wenn sie als Eltern merken, dass Ihr Kind:

  • entwicklungsverzögert ist
  • unwillig in die Schule geht
  • Leistungsprobleme in der Schule hat
  • in Gruppen Probleme hat


oder auch, wenn Du als Schüler/in merkst, dass Du:

  • Schwierigkeiten beim Lernen hast
  • Schwierigkeiten mit Mitschülern hast
  • Dich zu Hause oft langweilst
  • bald die Schule beendest und noch nicht weißt, was danach kommt


Wie helfen wir?

1. Durch Gruppenangebote

  • verschiedene Angebote im sportlichen, handwerklichen und kreativen Bereich
  • Unterstützung bei den Hausaufgaben
  • Ausflüge und Wochenendfahrten


2. Durch Einzelfallarbeit und Beratung für Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen

  • Vermittlung von Hilfsmaßnahmen
  • Kooperation mit der BSA und sozialen Einrichtungen des Stadtteils


3. Durch Projektangebote

  • mit Klassen, in Kooperation mit der Schule
  • Projekte für unterschiedliche Zielgruppen am Nachmittag (z.B. Was ist für mich als Mädchen oder Junge wichtig?)


4. Durch Hilfen bei der Berufsvorbereitung

  • Hilfen bei der Praktikumssuche und der Gestaltung von Bewerbungen
  • Unterstützung bei der Berufswahl
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsfördereinrichtungen


Ansprechpartner:


Frau Richter

Herr Walter